Moderation
für Sie

10 Jahre
Erfahrung

Ingo Espenschied blickt auf eine mehr als 10-jährige Erfahrung als Moderator zurück. Zahlreiche Veranstaltungen mit Spitzenpolitikern verschiedenster politischer Coleur sowie Buchungen von Landesregierungen, Ministerien oder der Europäischen Kommission zeugen von dem hohen Ansehen, dass Ingo Espenschied auch in dieser Tätigkeit entgegengebracht wird.

Moderation eines Festaktes mit den Außenministern von Deutschland und Frankreich, Guido Westerwelle und Laurent Fabius, 2012 im Historischen Rathaus in Bonn.

Thematische
Schwerpunkte

Seiner Leidenschaft für Europa und Demokratie bleibt Ingo Espenschied auch als Moderator treu. Zu seinen Moderationsthemen gehören insbesondere: die Geschichte und Funktionsweise der EU, Demokratieverständnis und Wahlen sowie das Europäische Parlament, die deutsch-französischen Beziehungen und die Deutsche Einheit.

Moderation des Thüringer Europafestes 2016 im Erfur-ter Hirschgarten mit Ministerpräsident Bodo Ramelow (l.) und Staatsekretärin für Europa und Kultur, Dr. Babette Winter (m.).

jm20160430_048.jpg
_DSC0678_edited.png

Kunst der
Moderation

Was macht eigentlich eine gute Moderation aus? Die Kunst der Moderation liegt darin, eine Diskussion zu lenken und zu bestärken, ohne sich selbst, als Moderator, in den Vordergrund zu spielen. Überparteilichkeit liegt Ingo Espenschied in diesem Zusammenhang besonders am Herzen. Was zählt ist der offene und faire Wettkampf der Argumente. Er ist die Basis einer jeden Demokratie.

Moderation des Festaktes zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit mit Ministerpräsident a.D. Bernhard Vogel (m.) und Liedermacher Stefan Krawczyk (r.) im Jahr 2020 auf dem Hambacher Schloss.

Moderation & Technik

Moderation als Full Service - auch das geht. Moderationen können für sich allein oder in Kombination mit einem DOKULIVE Event gebucht werden. Professionelle Mikrofon- und Beschallungstechnik samt personeller Betreuung hat Ingo Espenschied immer mit dabei. Dem Gelingen Ihrer Podiumsdiskussion steht nichts mehr im Wege.

Moderation mit dem Premierminister von Luxemburg Xavier Bettel (r.) und dem Europaminister des Saar-landes Stephan Toscani (m.) 2014 im Schengen-Lyceum.

DSC_1044 Kopie_crop_edited.jpg
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Vielen Dank!